Schulwesen (Schule und Kindergarten)

  1. Dorfschule                                 

1. Schulhaus:   2. Klassenfotos

1604 Hier wird Franz Detzer als ludirector (=Schullehrer) aufgeführt. Vor dieser Zeit ist ein Schullehrer nicht nachweisbar. Die Schule wurde von Allerheiligen bis Ostern gehalten. Eine Sommerschule gab es noch nicht.
1605
bis 1617
1619
1623
1629
1635
1646

Jos. Rueff
Jörg Rueff
Hans Weitbrecht
Andreas Dietell
Hans Micheler
Hanß Mayr
Jakob Wacker

  1807

Nachweisbar ist ein Schulhaus, erbaut 1807 von der Gemeinde Mattsies.
Das Haus trug die HsNr. 85, zum Haus gehörten einige kleinere Grundstücke, die den jeweiligen Schullehrern zur Nutzung gegeben wurden. (Acker für Kartoffelanbau,  Wiese, Holz.)

1818

Seine königl-Majestät vergibt eine silberne Verdienstmedaille anl. einer 55jährigen Dienstleistung an Lehrer Joseph Anton Hannes

 

Der Standort war am jetzigen Kirchenweg, westlich vom Feuerwehrhaus,  zur Zeit (2006) steht hier die Trafo-Station.

1852 Lehrer Karl Wacker, (Verein Kath. Schullehrer in Bayern)
1855-1856   Lehrer Kopp Karl (Organ des Vereins katholischer Schullehrer in Bayern 1856)
  1862/63 Ein Neubau der Schule am jetzigen Standort (Kirchenweg 6) wurde 1862/63 getätigt. Das Grundstück gehörte vorher zur HsNr. 20 (jetzt Dorfstr. 29)
Ein Klassenraum, kein Stockwerk, kleinere Außenmaße.
1879 -  1907 Lehrer und Mesner Joseph Hopt
 

altes Schulhaus 

bis 1895

  1895

Bald  war diese Schule zu klein und nicht mehr ausreichend ausgestattet.
 Anfang des Jahres 1895 wurde der Entschluss gefasst, die Schule um ein Klassenzimmer zu erweitern. Ein Umbau wurde beschlossen.
Das Gebäude wurde 1895 zu der jetzigen Form umgebaut.
Der Standort blieb gleich. (Kirchenweg 6)
Die Baukosten waren 13 100 Mark.
Die Lehrsäle waren für je 80 Kinder vorgesehen.

Da die Gemeinde nicht so viel Geld zur Verfügung hatte, gewährte der Landwirt Franz Tröbensberger der Gemeinde einen Kredit.

 
  1895   Gleichzeitig wurde nach Regierungsauftrag eine Abortanlage geplant.
 
  1913   Einführung der elektrischen Beleuchtung in der Schule
 von 1908 bis?   Lehrer Tschaffon
1926   Lehrer Schlosser, Lehrer Schretzenmayer und Lehrerin Ellenrieder
 1927   Lehrer Schlosser
1929   Lehrer Schön und Lehrerin Rädler
bis 1938   Lehrer Keller
bis 1949   Lehrerin Frl. Hacker
ab 1949   Lehrerin Füller
1958 Oberlehrerin Anna Prosser bis 1963, Lehrer Schick
  1963   Uwe Sterzer
   

  Fortsetzung folgt!