Pfarrhof Mattsies

Erbaut in der 2. Hälfte des 16. oder im frühen 17.Jh., renoviert u.a. im 18.Jh. und zuletzt 1959. - Südöstlich der Kirche gelegen. Zweigeschossiger Bau mit unregelmäßiger Fensteranordnung und steilem Satteldach. An der Südostecke im Obergeschoß breiter, polygonaler Erker auf profilierter, von der Hausecke durchschnittener Konsole. Im südöstlichen Eckzimmer des Obergeschosses (dem Erkerzimmer) Spiegeldecke mit von Profilen gesäumter Voute (18. Jh.).

* Das Gebäude des Pfarrhofes war längere Zeit in einem baulich schlechten Zustand.
1958 wurde in einer Bürgerversammlung versucht, ein Lösung zu finden. Die überwiegende Mehrzahl der Bevölkerung war für den Abriss des Pfarrhofes. Nur aus finanziellen Gründen entschloß man sich dann für eine Renovierung.

Pfarrhof alt   Pfarrhaus
   ältere Aufnahme
   (Foto Würstle)

 

 

 

 

 

 

 

pfarrhaus1

 

   Pfarrhaus 2011
   (Ansicht von Südost)
    (Foto Wößner)

 

 

 

 

 

 

 

Ausstattung:

 

Holzfiguren,

 

 

 

 

 

1. Immaculata, gefaßt, 3. Viertel 18. Jh. -

  [lateinisch »die Unbefleckte«], Ehrenname Marias, der Mutter Jesu. (Unbefleckte Empfängnis Mariä)

Immaculata 002

2. Muttergottes, Mitte 18. Jh.

 

3. Maria (von einer Verkündigung), 2. Hälfte 17. Jh.

 

4. Gottvater (Halbfigur), Anfang 18. Jh.

 

 

Gemälde,

Dornenkrönung, Mitte 17. Jh.

-------------------------------------

Stadel

südlich gegenüber dem Pfarrhof. Stattlicher, langgestreckter Satteldachbau des mittleren 19. Jh. mit massiven Außenwänden. An der Nordseite Rechteckfenster und Lichtschlitze; im Süden (Rückseite) kleine Rechteckfenster, innen mit stichbogigem Sturz. Die 5 östlichen Achsen Viehstall, dreischiffig mit 2 Ständerreihen (mit profilierten Knaggen; an den Sattelhölzern keilförmige Kerben); altes Ziegelpflaster. Westlich daneben Tenne mit Stichbogentor im Norden. Anschließend Pferdestall mit 2 durch eine Reihe von 3 Ständern (gleich denen im Viehstall) getrennten Achsen. Westlich davon weitere Tenne; am Westende Einlage, mit hölzerner Südwand. Kehlbalkendach mit liegendem Stuhl.  (Der Pfarr-Stadel wurde 1960 abgerissen)

pfarrstadel

Nach Abschluss der Pfarrhofrenovierung 1960 wurde der Pfarrstadel abgebrochen.
Der Pfarrstadel stand mitten im jetzigen Pfarrgarten.
23 = Pfarrhof/Pfarrhaus

pfarrstadel2